Halbfinale (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Halbfinale

die Halbfinale

Genitiv des Halbfinales

der Halbfinale

Dativ dem Halbfinale

den Halbfinalen

Akkusativ das Halbfinale

die Halbfinale

Nebenformen:

schweizerisch: Halbfinal

Worttrennung:

Halb·fi·na·le, Plural: Halb·fi·na·le

Aussprache:

IPA: [ˈhalpfiˌnaːlə]
Hörbeispiele:   Halbfinale (Info)

Bedeutungen:

[1] Sport: Runde der (meist vier) Teilnehmer, bei der sich die besten (meist zwei) für das Finale qualifizieren

Synonyme:

[1] Semifinale, Vorschlussrunde; schweizerisch: Semifinal

Unterbegriffe:

[1] EM-Halbfinale, Pokalhalbfinale, Weltmeisterschaftshalbfinale, WM-Halbfinale

Beispiele:

[1] Die Mannschaft erreichte mit einem klaren Sieg das Halbfinale.
[1] „Im Halbfinale scheiterte er als 13.“[1]
[1] „Die Niederösterreicherin stieg nach den Vorläufen als Zwölfte in das Halbfinale der besten 15 am Donnerstag (15.15 Uhr MESZ) auf.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] erstes, zweites, Einzug ins, Scheitern im Halbfinale, Erreichen des Halbfinales

Wortbildungen:

Halbfinaleinzug, Halbfinalgegner, Halbfinalist, Halbfinalspiel

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Artikel „Halbfinale
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Halbfinale
[1] canoonet „Halbfinale
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHalbfinale
[1] The Free Dictionary „Halbfinale

Quellen:

  1. Saskia Aleythe: Schwimm-EM in London: Nur Koch taucht auf. In: sueddeutsche.de. 18. Mai 2016, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 11. August 2016).
  2. Wildwasserkanutin Kuhnle erreichte Halbfinale. In: DiePresse.com. 8. August 2016, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 11. August 2016).