Hauptmenü öffnen

Grindwal (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Grindwal

die Grindwale

Genitiv des Grindwals
des Grindwales

der Grindwale

Dativ dem Grindwal
dem Grindwale

den Grindwalen

Akkusativ den Grindwal

die Grindwale

 
[1] Ein Grindwal schaut aus dem Wasser

Worttrennung:

Grind·wal, Plural: Grind·wa·le

Aussprache:

IPA: [ˈɡʁɪntvaːl]
Hörbeispiele:   Grindwal (Info)

Bedeutungen:

[1] Zoologie: Vertreter der Tiergattung Globicephala, die zwei Delfinarten umfasst
[2] Zoologie: speziell der auch in nördlichen Gewässern heimische gewöhnliche Grindwal (Globiocephala melas)

Synonyme:

[1] wissenschaftlich: Globicephala
[2] Pilotwal, Langflossen-Grindwal, wissenschaftlich: Globiocephala melas

Oberbegriffe:

[1, 2] Delfin, Wal, Meeressäuger, Tier

Unterbegriffe:

[1] Langflossen-Grindwal oder gewöhnlicher Grindwal, Kurzflossen-Grindwal

Beispiele:

[1] Die Grindwale unterscheiden sich unter anderem in ihrem Vorkommensgebiet.
[2] Grindwale lassen sich auch in der Nordsee beobachten.
[2] „Auf den Färöern hat der Fang von Grindwalen eine lange Tradition.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Grindwale
[2] Wikipedia-Artikel „Grindwal
[2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Grindwal
[*] canoonet „Grindwal
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGrindwal
[1] The Free Dictionary „Grindwal

Quellen:

  1. Jörg-Thomas Titz: In selTrip Färöer. Reise Know-How Verlag Peter Rump, Bielefeld 2017, ISBN 978-3-8317-2904-3, Seite 42.