Gretel (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, f, VornameBearbeiten

Singular Plural
Nominativ (die) Gretel die Greteln
Genitiv (der Gretel)
Gretels
der Greteln
Dativ (der) Gretel den Greteln
Akkusativ (die) Gretel die Greteln
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Worttrennung:

Gre·tel, Plural: Gre·teln

Aussprache:

IPA: [ˈɡʁeːtl̩]
Hörbeispiele:   Gretel (Info)

Bedeutungen:

[1] weiblicher Vorname

Herkunft:

Kurzform von Margarete [Quellen fehlen]

Bekannte Namensträger: (Links führen zu Wikipedia)

[1] Gretel Adorno, Gretel Bergmann

Beispiele:

[1] Tante Gretel wohnt in Berlin.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Hänsel und Gretel

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Gretel
[1] babynamespedia.com „Gretel
[1] behindthename.com „Gretel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGretel


Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: erlegt, gelter, regelt, reglet