Goldstück (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Goldstück die Goldstücke
Genitiv des Goldstückes
des Goldstücks
der Goldstücke
Dativ dem Goldstück
dem Goldstücke
den Goldstücken
Akkusativ das Goldstück die Goldstücke

Worttrennung:

Gold·stück, Plural: Gold·stü·cke

Aussprache:

IPA: [ˈɡɔltˌʃtʏk]
Hörbeispiele:   Goldstück (Info)

Bedeutungen:

[1] eine kleinere Menge Gold, unverarbeitet oder in Münzen- oder Medaillenform
[2] liebenswerter, wertvoller Mensch, auch als Kosewort

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Gold und Stück

Synonyme:

[2] siehe: Verzeichnis:Deutsch/Kosewörter

Unterbegriffe:

[1] Goldmünze, Goldmedaille, Goldnugget

Beispiele:

[1] In der Schatzkiste waren lauter Goldstücke und Edelsteine.
[1] „Gehorsam wechselte der Kapitän den Schilling gegen ein Goldstück aus.“[1]
[1] „Rostow nahm das Geld, schichtete mechanisch ein Häufchen von alten und eins von neuen Goldstücken auf und begann zu zählen.“[2]
[2] Unsere kleine Nina ist ein richtiges Goldstück.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Goldstück
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Goldstück
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Goldstück
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGoldstück
[1] The Free Dictionary „Goldstück
[1] Duden online „Goldstück
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „Goldstück

Quellen:

  1. Martin Selber: … und das Eis bleibt stumm. Roman um die Franklin-Expedition 1845–1850. 11. Auflage. Das neue Berlin, Seite 48.
  2. Leo N. Tolstoi: Krieg und Frieden. Roman. Paul List Verlag, München 1953 (übersetzt von Werner Bergengruen), Seite 162. Russische Urfassung 1867.