Gemengelage (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Gemengelage

die Gemengelagen

Genitiv der Gemengelage

der Gemengelagen

Dativ der Gemengelage

den Gemengelagen

Akkusativ die Gemengelage

die Gemengelagen

Worttrennung:

Ge·men·ge·la·ge, Plural: Ge·men·ge·la·gen

Aussprache:

IPA: [ɡəˈmɛŋəˌlaːɡə]
Hörbeispiele:   Gemengelage (Info)

Bedeutungen:

[1] verstreut liegende und dadurch schwer zu bearbeitende Feld- und Waldstücke eines Grundbesitzes
[2] ungewöhnliches und/oder unübersichtliches Zusammentreffen von Zuständen oder Gegebenheiten

Synonyme:

[2] Allerlei, Gemisch, Sammelsurium, Verflechtung, Gemenge

Beispiele:

[1] Die Gemengelage war für die feudale Landwirtschaft charakteristisch.
[2] Er empfand eine Gemengelage aus Zuversicht und Skepsis.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Gemengelage
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gemengelage
[1, 2] Duden online „Gemengelage
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGemengelage