Gamsbart (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Gamsbart die Gamsbärte
Genitiv des Gamsbartes
des Gamsbarts
der Gamsbärte
Dativ dem Gamsbart
dem Gamsbarte
den Gamsbärten
Akkusativ den Gamsbart die Gamsbärte
 
[1] Trachtenhut mit Gamsbart

Nebenformen:

Gämsbart

Worttrennung:

Gams·bart, Plural: Gams·bär·te

Aussprache:

IPA: [ˈɡamsˌbaːɐ̯t]
Hörbeispiele:   Gamsbart (Info)

Bedeutungen:

[1] eine bestimmte Art von Hutschmuck mit Rückenhaaren erwachsener Gamsböcke

Gegenwörter:

[1] Hirschbart, Ziegenbart

Oberbegriffe:

[1] Hutschmuck, Tracht

Beispiele:

[1] „Ein Gamsbart ist die Zierde auf dem Hut eines jeden Trachtlers.“[1]
[1] Er will ihm nach, aber zwei Autos kommen, er schwenkt die Arme, und als er sich wieder umsieht, ist der Herr mit dem Gamsbart verschwunden.[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Gamsbart
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gamsbart
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGamsbart

Quellen:

  1. Einen Gamsbart aufgebunden. In: sueddeutsche.de. 14. Oktober 2012, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 1. Juni 2016).
  2. Hans Fallada: Bauern, Bonzen und Bomben. Abgerufen am 7. Januar 2021.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Gamsbock