Gämshorn (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Gämshorn die Gämshörner
Genitiv des Gämshornes
des Gämshorns
der Gämshörner
Dativ dem Gämshorn
dem Gämshorne
den Gämshörnern
Akkusativ das Gämshorn die Gämshörner
 
[1] Illustration Gämshorn getuscht aus: Sebastian Virdung, Musica Getutscht, 1511

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Gemshorn

Worttrennung:

Gäms·horn, Plural: Gäms·hör·ner

Aussprache:

IPA: [ˈɡɛmsˌhɔʁn]
Hörbeispiele:   Gämshorn (Info)

Bedeutungen:

[1] Das Horn einer Gämse
[2] Musik: mittelalterliche Gefäßflöte mit einem warmen, weichen Ton, die gegen ihren Namen normalerweise aus einem Rinderhorn konstruiert wurde
[3] Musik: Orgelregister von weichem, hornartigen Klang

Herkunft:

zusammengesetzt aus den Substantiven Gämse und Horn

Synonyme:

[1] Krickel

Oberbegriffe:

[2] Instrument, Musikinstrument, Blasinstrument, Gefäßflöte, Tierhornflöte

Beispiele:

[1]
[2]
[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[2, 3] Renate Wahrig-Burfeind: Wahrig Wissenschaftslexikon. Groß-Gerau 2011 auf wissenschaft.de, „Gämshorn
[2, 3] Gämshorn (Musik). In: Brockhaus Nachschlagewerk Online. 15. Juni 2019, abgerufen am 15. Juni 2019. (vollständiger Zugriff nur mit Anmeldung)