Fehlstart (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural 1 Plural 2
Nominativ der Fehlstart die Fehlstarts die Fehlstarte
Genitiv des Fehlstarts
des Fehlstartes
der Fehlstarts der Fehlstarte
Dativ dem Fehlstart den Fehlstarts den Fehlstarten
Akkusativ den Fehlstart die Fehlstarts die Fehlstarte

Worttrennung:

Fehl·start, Plural 1: Fehl·starts, Plural 2: Fehl·star·te

Aussprache:

IPA: [ˈfeːlˌʃtaʁt]
Hörbeispiele:   Fehlstart (Info)

Bedeutungen:

[1] Sport, Rennen: nicht regelkonformer (meist vorzeitiger) Start
[2] übertragen: missglückter Anfang

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem gebundenen Lexem fehl- oder aus dem Stamm des Verbs fehlen und dem Substantiv Start

Beispiele:

[1] Nach dem dritten Fehlstart wurde die Läuferin disqualifiziert.
[1] „Zu häufig wurden Fehlstarts provoziert, um die Gegner zu verunsichern, zu oft verzögerte sich der Ablauf.“[1]
[2] Der Fehlstart des Projektes hatten nur wenige an einen zweiten Anlauf geglaubt.
[2] „Schon vor den ersten Olympia-Tagen hat die Spitze der deutschen Mannschaft um Nachsicht im Falle eines Fehlstarts geworben.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Fehlstart
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fehlstart
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFehlstart

Quellen:

  1. Thomas Hahn: Geschrei für den Geldbringer Bolt. In: sueddeutsche.de. 29. August 2011, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 10. August 2016).
  2. DOSB beugt Fehlstart in Rio vor: «Addiert wird am Ende». In: sueddeutsche.de. 3. August 2016, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 10. August 2016).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: halfterst