Familienoberhaupt

Familienoberhaupt (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Familienoberhaupt die Familienoberhäupter
Genitiv des Familienoberhaupts
des Familienoberhauptes
der Familienoberhäupter
Dativ dem Familienoberhaupt
dem Familienoberhaupte
den Familienoberhäuptern
Akkusativ das Familienoberhaupt die Familienoberhäupter

Worttrennung:

Fa·mi·li·en·ober·haupt, Plural: Fa·mi·li·en·ober·häup·ter

Aussprache:

IPA: [faˈmiːli̯ənˌʔoːbɐhaʊ̯pt]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Person, die in einer Familie das Sagen hat

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Familie und Oberhaupt mit dem Fugenelement -n

Synonyme:

[1] Familienvorstand

Oberbegriffe:

[1] Oberhaupt

Unterbegriffe:

[1] Matriarchin, Patriarch

Beispiele:

[1] „Inzwischen hatten die Familienoberhäupter ein Fahrrad mit großen Hängetaschen vom Ortsvorsteher geschenkt bekommen und fuhren damit abwechselnd zwei Mal am Tag einkaufen.“[1]
[1] „Nicht mit dem Segen des Familienoberhauptes, sondern mit dessen Verfluchung zieht die Familie von Jacques Canetti 1911 aus dem Bann der Großfamilie und des orientalischen Handels fort und siedelt sich im nordenglischen Handels- und Industriezentrum Manchester an.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Familienoberhaupt
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Familienoberhaupt
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Familienoberhaupt
[1] The Free Dictionary „Familienoberhaupt
[1] Duden online „Familienoberhaupt
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFamilienoberhaupt

Quellen:

  1. Wladimir Kaminer: Ausgerechnet Deutschland. Geschichten unserer neuen Nachbarn. Goldmann, München 2018, ISBN 978-3-442-48701-1, Seite 45.
  2. Helmut Göbel: Elias Canetti. Rowohlt, Reinbek 2005, ISBN 3-499-50585-1, Seite 20.