Entwicklungsland

Entwicklungsland (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Entwicklungsland

die Entwicklungsländer

Genitiv des Entwicklungslandes
des Entwicklungslands

der Entwicklungsländer

Dativ dem Entwicklungsland
dem Entwicklungslande

den Entwicklungsländern

Akkusativ das Entwicklungsland

die Entwicklungsländer

Worttrennung:

Ent·wick·lungs·land, Plural: Ent·wick·lungs·län·der

Aussprache:

IPA: [ɛntˈvɪklʊŋsˌlant]
Hörbeispiele:   Entwicklungsland (Info)

Bedeutungen:

[1] Land, das in seiner wirtschaftlichen Entwicklung einen vergleichsweise niedrigen Stand aufweist

Herkunft:

Determinativkompositum aus Entwicklung, Fugenelement -s und Land

Gegenwörter:

[1] Industrieland

Oberbegriffe:

[1] Land, Staat

Beispiele:

[1] „In Entwicklungsländern bezahlen noch deutlich mehr Menschen mit ihrem Handy oder Tabletcomputer: Im Schnitt ist es dort etwa jeder Dritte, in China sogar jeder Zweite.“[1]
[1] „Die Frage ist, ob Entwicklungsländer künftig in der Lage sein werden, einen Breitbandausbau voranzutreiben, oder ob sie auf die Dienste der Tech-Giganten rekurrieren müssen.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Entwicklungsland“, Seite 401.
[1] Wikipedia-Artikel „Entwicklungsland
[1] Duden online „Entwicklungsland
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Entwicklungsland
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalEntwicklungsland
[1] wissen.de – Wörterbuch „Entwicklungsland
[1] The Free Dictionary „Entwicklungsland
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Entwicklungsland

Quellen:

  1. Die Schwierigkeiten der Handy-Geldbörse. Abgerufen am 20. April 2020.
  2. Weshalb uns das Internet ungleicher macht. Abgerufen am 2. September 2017.