Einkaufspreis

Einkaufspreis (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Einkaufspreis

die Einkaufspreise

Genitiv des Einkaufspreises

der Einkaufspreise

Dativ dem Einkaufspreis
dem Einkaufspreise

den Einkaufspreisen

Akkusativ den Einkaufspreis

die Einkaufspreise

Worttrennung:

Ein·kaufs·preis, Plural: Ein·kaufs·prei·se

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nkaʊ̯fsˌpʁaɪ̯s]
Hörbeispiele:   Einkaufspreis (Info)

Bedeutungen:

[1] Preis, für den ein Einzelhändler seine Waren vom Großhändler bekommt

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Einkauf, Fugenelement -s und Preis

Gegenwörter:

[1] Verkaufspreis

Oberbegriffe:

[1] Preis

Unterbegriffe:

[1] Händlereinkaufspreis

Beispiele:

[1] „Die Teller, oft mit königlichen Symbolen und den Wappen ostpreußischer Landkreise versehen, wurden deutlich über dem Einkaufspreis abgegeben, um Spendengelder einzunehmen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Einkaufspreis“, Seite 383.
[1] Duden online „Einkaufspreis
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Einkaufspreis
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalEinkaufspreis
[1] The Free Dictionary „Einkaufspreis

Quellen:

  1. Sven Felix Kellerhoff: Heimatfront. Der Untergang der heilen Welt - Deutschland im Ersten Weltkrieg. Quadriga, Köln 2014, ISBN 978-3-86995-064-8, Seite 135.