Diskussionsleiterin

Diskussionsleiterin (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Diskussionsleiterin

die Diskussionsleiterinnen

Genitiv der Diskussionsleiterin

der Diskussionsleiterinnen

Dativ der Diskussionsleiterin

den Diskussionsleiterinnen

Akkusativ die Diskussionsleiterin

die Diskussionsleiterinnen

Worttrennung:

Dis·kus·si·ons·lei·te·rin, Plural: Dis·kus·si·ons·lei·te·rin·nen

Aussprache:

IPA: [dɪskʊˈsi̯oːnsˌlaɪ̯təʁɪn]
Hörbeispiele:   Diskussionsleiterin (Info)
Reime: -oːnslaɪ̯təʁɪn

Bedeutungen:

[1] weibliche Person, die in einer Diskussionsrunde die Leitung innehat

Herkunft:

Ableitung (Motion, Movierung) des Femininums aus der männlichen Form Diskussionsleiter mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Männliche Wortformen:

[1] Diskussionsleiter

Oberbegriffe:

[1] Leiterin

Beispiele:

[1] „Ob auch Roger Köppel über diese Fähigkeit verfüge, wollte die Diskussionsleiterin, STANDARD-Chefredakteurin Alexandra Föderl-Schmid, von dem Abgeordneten der populistischen SVP wissen.“[1]
[1] „Unwissenheit, Fahrlässigkeit, aber eben auch Rücksichtslosigkeit bis zur Gewalt gegen Rettungskräfte gehören zu den Erklärungen, weshalb Notfalleinsätze erschwert oder behindert werden, sagt Monika Dorfmüller, klinische Psychologin und Diskussionsleiterin.[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Diskussionsleiterin“, Seite 350.
[1] Duden online „Diskussionsleiterin
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDiskussionsleiterin

Quellen: