Direktübertragung

Direktübertragung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Direktübertragung die Direktübertragungen
Genitiv der Direktübertragung der Direktübertragungen
Dativ der Direktübertragung den Direktübertragungen
Akkusativ die Direktübertragung die Direktübertragungen

Worttrennung:

Di·rekt·über·tra·gung, Plural: Di·rekt·über·tra·gun·gen

Aussprache:

IPA: [diˈʁɛktʔyːbɐˌtʁaːɡʊŋ]
Hörbeispiele:   Direktübertragung (Info)

Bedeutungen:

[1] etwas, das live übertragen wird, meistens per Fernsehen, Internet oder Radio

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Adjektiv direkt und dem Substantiv Übertragung

Synonyme:

[1] Liveübertragung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Livesendung, Liveübermittlung

Oberbegriffe:

[1] Übertragung

Beispiele:

[1] „Die Stahlbrücke war für die Direktübertragung des rbb aufgestellt worden.“[1]
[1] „Der Ständerat hat am Mittwoch mit 34 zu 6 Stimmen eine Motion von Martin Schmid (Graubünden, fdp.) gutgeheissen, welche die Direktübertragung im Internet von öffentlichen Urteilsberatungen des Bundesgerichts verlangt.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] sich eine Direktübertragung ansehen, eine Direktübertragung aufnehmen

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Direktübertragung“, Seite 350.
[1] Wikipedia-Artikel „Liveübertragung
[1] Duden online „Direktübertragung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Direktübertragung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDirektübertragung
[1] The Free Dictionary „Direktübertragung
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Direktübertragung

Quellen: