Diptoton (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Diptoton

die Diptota

Genitiv des Diptotons

der Diptota

Dativ dem Diptoton

den Diptota

Akkusativ das Diptoton

die Diptota

Worttrennung:

Dip·to·ton, Plural: Dip·to·ta

Aussprache:

IPA: [ˈdɪptotɔn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Grammatik: Nomen, das nur 2 Fälle/Kasus durch Endungen unterscheidet

Herkunft:

griechisch: Vorsilbe di - zwei und ptotis - Fall
Die Herkunftsangaben dieses Eintrags sollten ergänzt werden.

Oberbegriffe:

[1] Nomen

Beispiele:

[1] „Merkmal der Diptota ist also das Fehlen des auslautenden Nūn und das Zusammenfallen der Genitiv- und der Akkusativendung.“[1]

Wortbildungen:

diptotisch

ÜbersetzungenBearbeiten

[1]

Quellen:

  1. Günther Krahl/Wolfgang Reuschel: Lehrbuch des modernen Arabisch Teil 1. 2., durchgesehene Auflage. VEB Verlag Enzyklopädie Leipzig, Leipzig 1976, DNB 770058981