Bitterkeit (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Bitterkeit die Bitterkeiten
Genitiv der Bitterkeit der Bitterkeiten
Dativ der Bitterkeit den Bitterkeiten
Akkusativ die Bitterkeit die Bitterkeiten

Worttrennung:

Bit·ter·keit, Plural: Bit·ter·kei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈbɪtɐkaɪ̯t]
Hörbeispiele:   Bitterkeit (Info)

Bedeutungen:

[1] ohne Plural: Eigenschaft, einen bitteren Geschmack zu haben
[2] Eigenschaft, verbittert zu sein

Herkunft:

mittelhochdeutsch bitterkeit.
Ableitung zu bitter mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -keit

Synonyme:

[2] Verbitterung

Sinnverwandte Wörter:

[1, 2] Bitternis

Beispiele:

[1] Die Bitterkeit dieser Schokolade stieß ihn ab.
[2] „Die Stimmung großer Teile der Bevölkerung war inzwischen in Bitterkeit verhärtet.“[1]
[2] „Weitere Schwierigkeiten mit der österreichischen Zensur verstärkten seine Bitterkeit.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Bitterkeit
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bitterkeit
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBitterkeit
[1, 2] The Free Dictionary „Bitterkeit
[1, (2)] Duden online „Bitterkeit

Quellen:

  1. Sven Felix Kellerhoff: Heimatfront. Der Untergang der heilen Welt - Deutschland im Ersten Weltkrieg. Quadriga, Köln 2014, ISBN 978-3-86995-064-8, Seite 170.
  2. Wien Geschichte Wiki: „Franz Grillparzer“ (Stabilversion)