Bindelaut (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Bindelaut die Bindelaute
Genitiv des Bindelautes
des Bindelauts
der Bindelaute
Dativ dem Bindelaut
dem Bindelaute
den Bindelauten
Akkusativ den Bindelaut die Bindelaute

Worttrennung:

Bin·de·laut, Plural: Bin·de·lau·te

Aussprache:

IPA: [ˈbɪndəˌlaʊ̯t]
Hörbeispiele:   Bindelaut (Info)

Bedeutungen:

[1] Linguistik: andere Bezeichnung für Gleitlaut, d.h. für den zweiten, konsonantischen Bestandteil von Diphthongen

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs binden und dem Substantiv Laut mit dem Gleitlaut -e-

Synonyme:

[1] Gleitlaut

Oberbegriffe:

[1] Diphthong, Vokal

Beispiele:

[1] Der zweite Bestandteil von Diphthongen (deutsche Diphthonge: [aɪ̯], [aʊ̯], [ɔɪ̯] und [ʊɪ̯]) ist ein Bindelaut (Übergangslaut) und kein reiner Vokal, was in der Lautschrift (Transkription) mit dem kleinen Bogen unter ihm angezeigt wird.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Bindelaut“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.