Bezugsschein (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Bezugsschein

die Bezugsscheine

Genitiv des Bezugsscheines
des Bezugsscheins

der Bezugsscheine

Dativ dem Bezugsschein
dem Bezugsscheine

den Bezugsscheinen

Akkusativ den Bezugsschein

die Bezugsscheine

Worttrennung:

Be·zugs·schein, Plural: Be·zugs·schei·ne

Aussprache:

IPA: [bəˈt͡suːksˌʃaɪ̯n]
Hörbeispiele:   Bezugsschein (Info)

Bedeutungen:

[1] Bescheinigung, die zum Bezug bestimmter rationierter Gegenstände berechtigt

Herkunft:

Determinativkompositum aus Bezug, Fugenelement -s und Schein

Oberbegriffe:

[1] Schein

Beispiele:

[1] „Theodor Wandt hatte Bezugsscheine für Kleider, Wäsche und Schuhe sowie einen Stoß Lebensmittelkarten für den Rest des Monats August gebracht.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Bezugsschein
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bezugsschein
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBezugsschein
[1] Duden online „Bezugsschein

Quellen:

  1. Ralph Giordano: Die Bertinis. Roman. 22. Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 2008, ISBN 978-3-596-25961-8, Seite 366.