Bewährungsstrafe

Bewährungsstrafe (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Bewährungsstrafe

die Bewährungsstrafen

Genitiv der Bewährungsstrafe

der Bewährungsstrafen

Dativ der Bewährungsstrafe

den Bewährungsstrafen

Akkusativ die Bewährungsstrafe

die Bewährungsstrafen

Worttrennung:

Be·wäh·rungs·stra·fe, Plural: Be·wäh·rungs·stra·fen

Aussprache:

IPA: [bəˈvɛːʁʊŋsˌʃtʁaːfə]
Hörbeispiele:   Bewährungsstrafe (Info)

Bedeutungen:

[1] Deutschland: Freiheitsstrafe, deren Vollstreckung für eine gewisse Zeit (Bewährungszeit) zur Bewährung ausgesetzt wird (§ 56 StGB)

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Bewährung und Strafe sowie dem Fugenelement -s

Oberbegriffe:

[1] Strafe

Beispiele:

[1] Die Frau, die einen Computerbetrug begangen hatte, wurde zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.
[1] „Das Gericht beschloss, Jörg B. eine Chance zu geben, und verhängte eine Bewährungsstrafe.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Bewährungsstrafe
[1] The Free Dictionary „Bewährungsstrafe
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBewährungsstrafe

Quellen:

  1. Ingrid Eißele, Isabel Stettin: Wer tut so etwas - und warum?. In: Stern. Nummer Heft 7, 2017, Seite 96-98, Zitat Seite 98.