Hauptmenü öffnen

Beschlagnahmung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Beschlagnahmung

die Beschlagnahmungen

Genitiv der Beschlagnahmung

der Beschlagnahmungen

Dativ der Beschlagnahmung

den Beschlagnahmungen

Akkusativ die Beschlagnahmung

die Beschlagnahmungen

Worttrennung:

Be·schlag·nah·mung, Plural: Be·schlag·nah·mun·gen

Aussprache:

IPA: [bəˈʃlaːkˌnaːmʊŋ]
Hörbeispiele:   Beschlagnahmung (Info)

Bedeutungen:

[1] Entzug von Besitztum aufgrund amtlicher Anweisung

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Verbs beschlagnahmen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Synonyme:

[1] Beschlagnahme

Beispiele:

[1] „Nachdem die bevorstehende Beschlagnahmung von Getreideprodukten angekündigt worden war, sank blitzartig auch das Angebot der noch frei handelbaren Kartoffeln.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Es gibt (noch) keinen Wikipedia-Artikel „Beschlagnahmung“, das gleichnamige Lemma im Schwesterprojekt leitet auf Beschlagnahme weiter, erwähnt das hier vorliegende Lemma derzeit aber nicht im Zielartikel.
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Beschlagnahmung
[1] canoonet „Beschlagnahmung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBeschlagnahmung
[*] The Free Dictionary „Beschlagnahmung
[*] Duden online „Beschlagnahmung

Quellen:

  1. Sven Felix Kellerhoff: Heimatfront. Der Untergang der heilen Welt - Deutschland im Ersten Weltkrieg. Quadriga, Köln 2014, ISBN 978-3-86995-064-8, Seite 160.