Beisatz (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Beisatz

die Beisätze

Genitiv des Beisatzes

der Beisätze

Dativ dem Beisatz
dem Beisatze

den Beisätzen

Akkusativ den Beisatz

die Beisätze

Worttrennung:

Bei·satz, Plural: Bei·sät·ze

Aussprache:

IPA: [ˈbaɪ̯ˌzat͡s]
Hörbeispiele:   Beisatz (Info)
Reime: -aɪ̯zat͡s

Bedeutungen:

[1] Linguistik: deutsche Bezeichnung für Apposition; Erweiterung eines nominalen Satzgliedes, die meist im gleichen Kasus steht wie das Bezugselement.

Herkunft:

[1] Determinativkompositum aus Präposition bei und Substantiv Satz

Synonyme:

[1] Apposition, Zusatz

Gegenwörter:

[1] Attribut

Oberbegriffe:

[1] Satzglied, Satz, Syntagma, Syntax, Grammatik

Beispiele:

[1] „Herr Meier“, „Professor Meier“ sind Beispiele für enge Beisätze.
[1] „Karl der Große“, „Peter, mein Freund“ sind Beispiele für weite Beisätze.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Beisatz
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Beisatz
[1] canoonet „Beisatz
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBeisatz