Baumaterial (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Baumaterial die Baumaterialien
Genitiv des Baumaterials der Baumaterialien
Dativ dem Baumaterial den Baumaterialien
Akkusativ das Baumaterial die Baumaterialien
 
[1] Gebäude aus verschiedenen Baumaterialien

Worttrennung:

Bau·ma·te·ri·al, Plural: Bau·ma·te·ri·a·li·en

Aussprache:

IPA: [ˈbaʊ̯mateˌʁi̯aːl]
Hörbeispiele:   Baumaterial (Info)

Bedeutungen:

[1] Gesamtheit der Materialien und Stoffe zur Verwendung bei Bauen und Bauvorhaben

Abkürzungen:

[1] Baum.

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Bau und Material

Synonyme:

[1] Baustoff

Beispiele:

[1] Zwischen 1945 und 1990 war das Baumaterial knapp bemessen.
[1] „Nun herrschte kein Mangel mehr an dem blendend weißen Baumaterial.[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Baumaterial bestellen/liefern/einkaufen/verbauen/bezahlen/kalkulieren

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Baumaterial
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Baumaterial
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Baumaterial
[1] The Free Dictionary „Baumaterial
[1] Duden online „Baumaterial

Quellen:

  1. Volker Michael Strocka: Die ewige Baustelle. In: Zeit Geschichte. Epochen. Menschen. Ideen. Nummer 2, 2014, Seite 64.