Bauchfleisch (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Bauchfleisch

Genitiv des Bauchfleisches
des Bauchfleischs

Dativ dem Bauchfleisch
dem Bauchfleische

Akkusativ das Bauchfleisch

Worttrennung:

Bauch·fleisch, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈbaʊ̯xˌflaɪ̯ʃ]
Hörbeispiele:   Bauchfleisch (Info)
Reime: -aʊ̯xflaɪ̯ʃ

Bedeutungen:

[1] Gastronomie: (meist mit Speck durchwachsenes/durchzogenes) Fleisch vom Bauch, insbesondere Schweinebauch

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Bauch und Fleisch

Oberbegriffe:

[1] Fleisch

Beispiele:

[1] Wenn man in Bayern ein „Wammerl“ kauft, bekommt man ein Stück Bauchfleisch.
[1] Mageres und geräuchertes Bauchfleisch bezeichnet man in Österreich auch als Kaiserfleisch.
[1] „Auch Phat Kaphrao (würziges Rinderfaschiertes), gegrilltes Bauchfleisch, eine Forelle im Ganzen und Tofu zaubert Zoklits in seiner kleinen Küche.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Bauchfleisch
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bauchfleisch
[*] canoonet „Bauchfleisch
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Bauchfleisch
[*] The Free Dictionary „Bauchfleisch
[1] Duden online „Bauchfleisch

Quellen:

  1. Karin Schuh: Es gibt Reis. In: DiePresse.com. 15. August 2015, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 23. März 2017).