Backtrog (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Backtrog die Backtröge
Genitiv des Backtrogs
des Backtroges
der Backtröge
Dativ dem Backtrog den Backtrögen
Akkusativ den Backtrog die Backtröge
 
[1] ein Backtrog, in dem ein Brotteig liegt

Worttrennung:

Back·trog, Plural: Back·trö·ge

Aussprache:

IPA: [ˈbakˌtʁoːk]
Hörbeispiele:   Backtrog (Info)

Bedeutungen:

[1] hölzerner Trog, der unter anderem zum Kneten von Brotteigen, aber auch beim Schweineschlachten benutzt wurde

Herkunft:

Der Backtrog hat nichts mit dem Verb backen zu tun, sondern sein Name leitet sich von Back (große hölzerne Schüssel) ab.[1]

Synonyme:

[1] Molle, Mulde

Oberbegriffe:

[1] Trog

Beispiele:

[1] Heutzutage sind echte alte Backtröge sehr teuer.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Backtrog
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Backtrog
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Backtrog

Quellen:

  1. Christoph Gutknecht: Pustekuchen! Lauter kulinarische Wortgeschichten C.H. Beck, München 2002, ISBN 3-406-47621-X, „Backtrog“, Seite 27ff.