Bäumlein (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Bäumlein die Bäumlein
Genitiv des Bäumleins der Bäumlein
Dativ dem Bäumlein den Bäumlein
Akkusativ das Bäumlein die Bäumlein
 
[1] Bäumlein (Bonsaibaum)

Worttrennung:

Bäum·lein, Plural: Bäum·lein

Aussprache:

IPA: [ˈbɔɪ̯mlaɪ̯n]
Hörbeispiele:   Bäumlein (Info)

Bedeutungen:

[1] kleiner oder junger Baum

Herkunft:

Bildung der Verkleinerungsform von Baum mit dem Suffix -lein und Umlautung

Synonyme:

[1] Bäumchen

Oberbegriffe:

[1] Gehölz, Pflanze

Beispiele:

[1] Das Bäumlein sollten wir besser vor dem Wind schützen.
[1] Sie nennt den Baum liebevoll Bäumlein.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Bäumlein gießen, pflanzen

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bäumlein
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBäumlein
[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Bäumlein