Ausbildungsförderungsgesetz

Ausbildungsförderungsgesetz (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Ausbildungsförderungsgesetz

die Ausbildungsförderungsgesetze

Genitiv des Ausbildungsförderungsgesetzes

der Ausbildungsförderungsgesetze

Dativ dem Ausbildungsförderungsgesetz
dem Ausbildungsförderungsgesetze

den Ausbildungsförderungsgesetzen

Akkusativ das Ausbildungsförderungsgesetz

die Ausbildungsförderungsgesetze

Worttrennung:

Aus·bil·dungs·för·de·rungs·ge·setz, Plural: Aus·bil·dungs·för·de·rungs·ge·set·ze

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sbɪldʊŋsfœʁdəʁʊŋsɡəˌzɛt͡s]
Hörbeispiele:   Ausbildungsförderungsgesetz (Info)

Bedeutungen:

[1] Gesetz, das die finanzielle staatliche Zuwendung für Auszubildende regelt

Herkunft:

Determinativkompositum aus Ausbildungsförderung und Gesetz sowie dem Fugenelement -s

Oberbegriffe:

[1] Gesetz

Unterbegriffe:

[1] Bundesausbildungsförderungsgesetz

Beispiele:

[1] Das deutsche Ausbildungsförderungsgesetz wurde schon mehrfach geändert.

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Artikel „Bundesausbildungsförderungsgesetz“ (Weiterleitung von Ausbildungsförderungsgesetz)
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ausbildungsförderungsgesetz
[*] canoonet „Ausbildungsförderungsgesetz
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAusbildungsförderungsgesetz
[1] Duden online „Ausbildungsförderungsgesetz
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Ausbildungsförderungsgesetz
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Ausbildungsförderungsgesetz