Auktionator (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Auktionator

die Auktionatoren

Genitiv des Auktionators

der Auktionatoren

Dativ dem Auktionator

den Auktionatoren

Akkusativ den Auktionator

die Auktionatoren

Worttrennung:

Auk·ti·o·na·tor, Plural: Auk·ti·o·na·to·ren

Aussprache:

IPA: [aʊ̯kt͡si̯oˈnaːtoːɐ̯]
Hörbeispiele:   Auktionator (Info)
Reime: -aːtoːɐ̯

Bedeutungen:

[1] jemand, der eine Versteigerung, eine Auktion, leitet

Herkunft:

Auktionator ist seit Mitte des 18. Jahrhunderts belegt und von gleichbedeutend spätlateinisch auctiōnātor → la übernommen; zuvor ab der 2. Hälfte des 17. Jahrhunderts Auktionierer[1]

Weibliche Wortformen:

[1] Auktionatorin

Oberbegriffe:

[1] Vermittler

Beispiele:

[1] Der Auktionator kündigte nun das nächste Los an, ein Gemälde von T. Schwablinsky.
[1] Das höchste Gebot, dass der Auktionator an dem Tag annahm, waren 35 000 € für eine Halskette.
[1] „Der Auktionator hatte sie betrogen.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Auktionator“, Seite 229.
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Auktionator
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Auktionator
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Auktionator
[1] The Free Dictionary „Auktionator
[*] Duden online „Auktionator
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAuktionator
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Auktionator

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Auktionator
  2. Yves Buchheim, unter Mitarbeit von Franz Kotteder: Buchheim. Künstler, Sammler, Despot: Das Leben meines Vaters. Heyne, München 2018, ISBN 978-3-453-20197-2, Seite 163.