Augenorgasmus

Augenorgasmus (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Augenorgasmus die Augenorgasmen
Genitiv des Augenorgasmus der Augenorgasmen
Dativ dem Augenorgasmus den Augenorgasmen
Akkusativ den Augenorgasmus die Augenorgasmen

Worttrennung:

Au·gen·or·gas·mus, Plural: Au·gen·or·gas·men

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯ɡŋ̩ʔɔʁˌɡasmʊs]
Hörbeispiele:   Augenorgasmus (Info),   Augenorgasmus (Info)

Bedeutungen:

[1] Jugendsprache: willkommener, erfreulicher Anblick

Herkunft:

Determinativkompositum aus Auge und Orgasmus mit dem Fugenelement -n

Synonyme:

[1] Augenschmaus, Augenweide

Beispiele:

[1] „Wenn eine junge Französin oder eine junge Spanierin einen jungen Deutschen auf Reisen trifft, sagen wir beim Interrail, und er ihr in seiner Sprache sagt, dass sie ein Augenorgasmus sei und er Lust auf eine Partie Speichelhockey habe, hat sie drei Möglichkeiten: […].“[1]
[1] „Der weiße Strand, das azurblaue Mittelmeer, der Duft der Orangenbäume und der Anblick von leicht bekleideten Menschen, die sich küssten und streichelten, lösten bei mir einen Augenorgasmus aus.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] PONS: Wörterbuch der Jugendsprache. Mit 1.500 Eintragen aus Deutschland, Osterreich und der Schweiz; von Schulerinnen und Schulern aus Deutschland, Osterreich und der Schweiz. 1. Auflage. Pons, Stuttgart 2009, Seite 14.

Quellen:

  1. Jakob Strobel Y Serra: Augenorgasmus. In: FAZ.NET. 19. Januar 2007, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 16. September 2020).
  2. Rose Clara Borenstein, Johannes Van Den Speulhof: Shades of a Rose. BookRix, 2017, ISBN 978-3-7368-8931-6, Seite 11 (Zitiert nach Google Books)