Asketin (Deutsch) Bearbeiten

Substantiv, f Bearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Asketin die Asketinnen
Genitiv der Asketin der Asketinnen
Dativ der Asketin den Asketinnen
Akkusativ die Asketin die Asketinnen

Worttrennung:

As·ke·tin, Plural: As·ke·tin·nen

Aussprache:

IPA: [asˈkeːtɪn]
Hörbeispiele:   Asketin (Info)
Reime: -eːtɪn

Bedeutungen:

[1] eine weibliche Person, die sich in der Askese übt; eine enthaltsam lebende Frau

Herkunft:

Ableitung (Motion, Movierung) des Femininums aus der männlichen Form Asket mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Männliche Wortformen:

[1] Asket

Beispiele:

[1] Man vermutet, dass Asketinnen länger leben als andere.

Übersetzungen Bearbeiten

[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAsketin
[1] Duden online „Asketin
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Asketin“ auf wissen.de

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: antikes, Kineast