Arbeitsantritt

Arbeitsantritt (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Arbeitsantritt die Arbeitsantritte
Genitiv des Arbeitsantrittes
des Arbeitsantritts
der Arbeitsantritte
Dativ dem Arbeitsantritt
dem Arbeitsantritte
den Arbeitsantritten
Akkusativ den Arbeitsantritt die Arbeitsantritte

Worttrennung:

Ar·beits·an·tritt, Plural: Ar·beits·an·trit·te

Aussprache:

IPA: [ˈaʁbaɪ̯t͡sˌʔantʁɪt]
Hörbeispiele:   Arbeitsantritt (Info)

Bedeutungen:

[1] Aufnahme einer Arbeit

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Arbeit und Antritt sowie dem Fugenelement -s

Sinnverwandte Wörter:

[1] Amtsantritt

Oberbegriffe:

[1] Antritt

Beispiele:

[1] „Sie hatte gehofft, dass sie das Heim am Wochenende vor ihrem Arbeitsantritt verlassen könnte, um nach Velda zu fahren, aber der Heimleiter legte ihre Entlassung auf den Sonntagabend.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Arbeitsantritt
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Arbeitsantritt
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Arbeitsantritt
[1] Duden online „Arbeitsantritt
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalArbeitsantritt

Quellen:

  1. Mechtild Borrmann: Grenzgänger. Die Geschichte einer verlorenen deutschen Kindheit. Roman. Droemer, München 2019, ISBN 978-3-426-30608-6, Seite 168.