Anstandsregel

Anstandsregel (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Anstandsregel

die Anstandsregeln

Genitiv der Anstandsregel

der Anstandsregeln

Dativ der Anstandsregel

den Anstandsregeln

Akkusativ die Anstandsregel

die Anstandsregeln

Worttrennung:

An·stands·re·gel, Plural: An·stands·re·geln

Aussprache:

IPA: [ˈanʃtant͡sˌʁeːɡl̩]
Hörbeispiele:   Anstandsregel (Info)

Bedeutungen:

[1] Regel, die der Wahrung des Anstands dient

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Anstand und Regel sowie dem Fugenelement -s

Sinnverwandte Wörter:

[1] Benimmregel

Oberbegriffe:

[1] Regel

Beispiele:

[1] „Die Anstandsregeln müssen eingehalten werden, auch wenn Geneviève schon 21 Jahre alt ist und Lothar knapp 24.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Anstandsregel
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Anstandsregel
[*] The Free Dictionary „Anstandsregel
[1] Duden online „Anstandsregel
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAnstandsregel

Quellen:

  1. Yves Buchheim, unter Mitarbeit von Franz Kotteder: Buchheim. Künstler, Sammler, Despot: Das Leben meines Vaters. Heyne, München 2018, ISBN 978-3-453-20197-2, Seite 43.