Hauptmenü öffnen

Anemone (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Anemone

die Anemonen

Genitiv der Anemone

der Anemonen

Dativ der Anemone

den Anemonen

Akkusativ die Anemone

die Anemonen

 
[2] Kronenanemone

Worttrennung:

Ane·mo·ne, Plural: Ane·mo·nen

Aussprache:

IPA: [anəˈmoːnə]
Hörbeispiele:   Anemone (Info)
Reime: -oːnə

Bedeutungen:

[1] Kein Plural, Botanik, wissenschaftlich: eine Pflanzengattung der Hahnenfußgewächse
[2] Vertreter der Pflanzengattung [1]
[3] speziell: das Buschwindröschen

Herkunft:

Das Wort ist orientalischer Herkunft und bezieht sich auf den Mythos vom Tode des Gottes Adonis. Die Anemone soll der Legende nach seinem Blut entsprungen sein.[1]

Synonyme:

[2] Windröschen
[3] Hexenblume

Oberbegriffe:

[1] Pflanzengattung
[2, 3] Hahnenfußgewächs

Unterbegriffe:

[2] Buschwindröschen, Gartenanemone, Herbstanemone, Kronenanemone

Beispiele:

[1] Das Große Windröschen gehört zur Gattung Anemone.
[2] Anemonen sind beliebte Gartenpflanzen.
[3] Im Frühjahr bilden sich in einheimischen Laubwäldern ganze Teppiche von Anemonen.

Wortbildungen:

Seeanemone, Krustenanemone, Scheibenanemone

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Anemone
[3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Anemone
[3] canoonet „Anemone
[3] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAnemone
[3] The Free Dictionary „Anemone

Quellen:

  1. Helmut Genaust: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. Genehmigte Lizenzausgabe für Nikol Verlagsgesellschaft. 3., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Nikol Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Hamburg 2005, ISBN 3-937872-16-7, DNB 974410284: „Anemóne“, Seite 62.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Argemone