Anden (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, ToponymBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ

die Anden

Genitiv

der Anden

Dativ

den Anden

Akkusativ

die Anden

Worttrennung:

kein Singular, Plural: An·den

Aussprache:

IPA: [ˈandn̩]
Hörbeispiele:   Anden (Info)
Reime: -andn̩

Bedeutungen:

[1] das Hochgebirge in Südamerika

Herkunft:

Die landwirtschaftlichen Terrassen, die die Inka angelegt haben, hießen "andenes". Da diese Terrassen den Spaniern als das hervorstechendste Merkmal dieses Gebirges erschienen, hat sich daraus im Deutschen der Name Anden gebildet. [Quellen fehlen]

Oberbegriffe:

[1] Hochgebirge, Gebirge

Beispiele:

[1] „In den Hochebenen der Anden sind vier kamelartige Tiere beheimatet.“[1]
[1] In Peru, in Peru, in den Anden / Fliegt 'ne Kuh, fliegt 'ne Kuh, kann nicht landen - (Kinderlied)
[1] „Bei mehreren Flügen in den Höhenwinden (Lee-Wellen) über den argentinischen Anden gelang es einer Gruppe von Segelfliegern, mit der Stemme S10VT mehrfach die magische 1 000-Kilometer-Marke zu überwinden.“[2]

Wortbildungen:

Andenkondor, Andenland (meist -länder), Andenstaat, andin

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Anden
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAnden
[1] The Free Dictionary „Anden

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Anden
  2. o.A.: Motorsegler Stemme S10 - vom Rekordflug in den Anden auf die ILA. Berliner Zeitung, Berlin 07.06.2000