Allokation (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Allokation

die Allokationen

Genitiv der Allokation

der Allokationen

Dativ der Allokation

den Allokationen

Akkusativ die Allokation

die Allokationen

Worttrennung:

Al·lo·ka·ti·on, Plural: Al·lo·ka·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [alokaˈt͡si̯oːn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Wirtschaft: Zuweisung oder Verteilung finanzieller oder anderer Mittel
[2] Informatik: Reservierung von Hauptspeicher oder anderen Ressourcen

Herkunft:

zugrunde liegt lateinisch allocare → la „platzieren“
Die Herkunftsangaben dieses Eintrags sollten ergänzt werden.

Synonyme:

[1, 2] Verteilung, Zuweisung

Gegenwörter:

[1] Eintreibung, Einziehung
[2] Deallokation

Beispiele:

[1] Die Produktivität einer Volkswirtschaft steht und fällt mit der mehr oder weniger guten Allokation der Produktionsfaktoren.
[2]

Wortbildungen:

Allokationshindernis, Faktorenallokation, Fehlallokation, Reallokation, Ressourcenallokation, Speicherallokation

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Ressourcenallokation
[2] Wikipedia-Artikel „Allokation (Informatik)
[1] Duden online „Allokation
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAllokation

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Allokution