acūtus (Latein)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Nominativ Singular und Adverbia
Steigerungsstufe m f n Adverb
Positiv acūtus acūta acūtum acūtē
Komparativ acūtior acūtior acūtius acūtius
Superlativ acūtissimus acūtissima acūtissimum acūtissimē
Alle weiteren Formen: Flexion:acutus

Worttrennung:

Bedeutungen:

[1] gegenständlich, figürlich: scharf, spitz
[2] scharf für die Sinne
[2a] für den Geruch: scharf, stechend
[2b] für den Geschmack: scharf
[2c] für das Sehen: hell, grell, blendend
[2d] für das Gehör: laut, durchdringend
(i) besonders als musikalischer und rhetorischer Fachbegriff: hoch, Diskant-
(ii) als grammatischer Fachbegriff: geschärft, scharf betont (Silben, Betonung), Akut
[2e] für den ganzen Körper: medizinisch akut
[2f] auf das Gefühl insgesamt/allgemein: scharf, schneidend, stechend
[3] Menschen: von geistiger Schärfe: scharfsinnig, geistreich, treffend
[4] gefahrvoll

Herkunft:

Partizipialadjektiv von acuere → la

Gegenwörter:

hebes, retusus, obtusus, …

Beispiele:

[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] sagitta acuta – spitze/scharfe Pfeile
[2] odor acutus – stechender Geruch
[2d] acuta voce – mit lauter/durchdringender Stimme

Wortbildungen:

acutulus

Entlehnungen:

deutsch: akut, Akut

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–4] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „acutus“ (Zeno.org), Band 1, Spalte 98f.