Achtkampf (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Achtkampf

die Achtkämpfe

Genitiv des Achtkampfes
des Achtkampfs

der Achtkämpfe

Dativ dem Achtkampf
dem Achtkampfe

den Achtkämpfen

Akkusativ den Achtkampf

die Achtkämpfe

Worttrennung:

Acht·kampf, Plural: Acht·kämp·fe

Aussprache:

IPA: [ˈaxtˌkamp͡f]
Hörbeispiele:   Achtkampf (Info)
Reime: -axtkamp͡f

Bedeutungen:

[1] Sport: Turn- oder Leichtathletik-Wettbewerb, der aus acht Teildisziplinen besteht

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Zahlwort acht und dem Substantiv Kampf

Oberbegriffe:

[1] Mehrkampf, Kampf

Beispiele:

[1] „Nadja wurde souverän Olympiasiegerin im Olympischen Achtkampf und holte obendrein noch zwei weitere Goldmedaillen und ein Mal Bronze.“[1]
[1] „Er schaffte seine Norm im Achtkampf mit 4575 Punkten und Platz 9 bei der Deutschen Schülermeisterschaft in Hannover.“[2]

Wortbildungen:

Achtkämpfer

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Achtkampf (Turnen)“ Achtkampf im Turnen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Achtkampf
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAchtkampf
[1] The Free Dictionary „Achtkampf
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Achtkampf
[*] canoonet „Achtkampf
[1] Duden online „Achtkampf

Quellen:

  1. Die Welt, 18.12.1999; zitiert nach: Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Achtkampf
  2. www.otz.de, gecrawlt am 19.01.2011; zitiert nach: Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAchtkampf