Abbeizmittel (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Abbeizmittel die Abbeizmittel
Genitiv des Abbeizmittels der Abbeizmittel
Dativ dem Abbeizmittel den Abbeizmitteln
Akkusativ das Abbeizmittel die Abbeizmittel

Worttrennung:

Ab·beiz·mit·tel, Plural: Ab·beiz·mit·tel

Aussprache:

IPA: [ˈapbaɪ̯t͡sˌmɪtl̩]
Hörbeispiele:   Abbeizmittel (Info)

Bedeutungen:

[1] chemische Verbindung, mit dessen Hilfe alte Farbanstriche entfernt werden können

Herkunft:

[1] Zusammensetzung aus dem Stamm des Verbs abbeizen und dem Substantiv Mittel

Synonyme:

[1] Abbeize, Farbentferner

Oberbegriffe:

[1] Chemikalie

Unterbegriffe:

[1] Aceton, Ammoniak, Natriumcarbonat, Natronlauge

Beispiele:

[1] Es wird zwischen ablaugenden und lösenden Abbeizmitteln unterschieden.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Abbeizmittel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAbbeizmittel