Ätolien (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, n, ToponymBearbeiten

Singular Plural
Nominativ (das) Ätolien
Genitiv (des Ätolien)
(des Ätoliens)

Ätoliens
Dativ (dem) Ätolien
Akkusativ (das) Ätolien

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Ätolien“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Äto·li·en, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ɛˈtoːli̯ən]
Hörbeispiele:   Ätolien (Info)

Bedeutungen:

[1] historische Landschaft Griechenlands

Herkunft:

über lateinisch Aetolia → la von altgriechisch Αἰτωλία (Aitōlia) → grc [Quellen fehlen]

Oberbegriffe:

[1] Landschaft

Beispiele:

[1] „Als sich Anfang 1854 die griechischen Bewohner von Ätolien und Epirus gegen die türkische Herrschaft erhoben, tat [Karl] Marx die Aufständischen als «Gebirgsräuber» ab; hinter ihrer Erhebung steckten «russische Intrigen» und «moskowitische Emissäre» – starker Tobak für den Autor eines Manifests, in dem stand, die Kommunisten würden jede revolutionäre Bewegung unterstützen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Ätolien
[1] Duden online „Ätolien
[1] wissen.de – Lexikon „Ätolien
[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Ätolien“ (Wörterbuchnetz), „Ätolien“ (Zeno.org)

Quellen:

  1. Jonathan Sperber: Karl Marx. Sein Leben und sein Jahrhundert. C.H.Beck, München 2013 (übersetzt von Thomas Atzert, Friedrich Griese, Karl Heinz Siber), ISBN 978-3-406-64097-1, DNB 1036331210 (zitiert nach Google Books, abgerufen am 15. Juli 2020).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Äolien