zerdepschen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich zerdepsche
du zerdepscht
zerdepschst
er, sie, es zerdepscht
Präteritum ich zerdepschte
Konjunktiv II ich zerdepschte
Imperativ Singular zerdepsch!
zerdepsche!
Plural zerdepscht!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zerdepscht haben
Alle weiteren Formen: Flexion:zerdepschen

Anmerkung zur Konjugation:

Die konjugierte Form „du zerdepscht“ ist in Österreich zulässig, da gemäß dem Österreichischen Wörterbuch bei Verben mit dem Stammauslaut …sch „auch die Endung -t (ohne vorangehendes s) korrekt“ ist (siehe auch den Eintrag „zerdepschen“, Seite 846 in der Referenz ÖBV[1]). Diese Verbform wird jedoch auch im gesamten deutschen Sprachgebiet umgangssprachlich verwendet.

Nebenformen:

zertepschen

Worttrennung:

zer·dep·schen, Präteritum: zer·depsch·te, Partizip II: zer·depscht

Aussprache:

IPA: [t͡sɛɐ̯ˈdɛpʃn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛpʃn̩

Bedeutungen:

[1] durch Zerdrücken beschädigen

Synonyme:

[1] zerdätschen

Beispiele:

[1] „Da schauts her, der Bursch hat mir bei dem Zutappen den ganzen rechten Arm ausgekegelt, mein linken Fühler halb ausgerissen und mir die Flügeldecken zerdepscht — […]“[2]
[1] übertragen: „Diese Strategie des Zelebrierens von Melodieverliebtheit bei gleichzeitiger Lust, diese immer wieder zu zerdepschen, führt zu wunderbar zerissenen ästhetischen Gebilden.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] ÖBV im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung (Herausgeber): Österreichisches Wörterbuch. Vollständige Ausgabe mit dem amtlichen Regelwerk. 43. Auflage. ÖBV, Wien 2016, ISBN 978-3-209-08514-6 (Bearbeitung: Magdalena Eybl et al.; Red.: Christiane M. Pabst, Herbert Fussy, Ulrike Steiner)

Quellen:

  1. ÖBV im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung (Herausgeber): Österreichisches Wörterbuch. Vollständige Ausgabe mit dem amtlichen Regelwerk. 43. Auflage. ÖBV, Wien 2016, ISBN 978-3-209-08514-6 (Bearbeitung: Magdalena Eybl et al.; Red.: Christiane M. Pabst, Herbert Fussy, Ulrike Steiner)
  2. Ludwig Anzengrubers sämtliche Werke: Bd. Dramatischer Nachlass, Ludwig Anzengruber, Karl Anzengruber, 1920. Abgerufen am 4. November 2018.
  3. Samir H. Köck: The Jazz Passengers - „Reunited“. In: DiePresse.com. 30. September 2010, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 5. November 2018).