warmzeitlich (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
warmzeitlich
Alle weiteren Formen: Flexion:warmzeitlich

Worttrennung:

warm·zeit·lich, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈvaʁmˌt͡saɪ̯tlɪç]
Hörbeispiele:   warmzeitlich (Info)

Bedeutungen:

[1] Geologie: einen Zeitraum der Erdgeschichte betreffend, der – zwischen zwei Kaltzeiten liegend – durch ein gemäßigtes und im Durchschnitt warmes Klima bestimmt wird

Herkunft:

Ableitung vom Substantiv Warmzeit mit dem Suffix -lich

Synonyme:

[1] interglazial, zwischeneiszeitlich

Gegenwörter:

[1] eiszeitlich, glazial, kaltzeitlich

Beispiele:

[1] „Zu den ersten als warmzeitlich eingestuften Ablagerungen des Alpenraumes zählten die sogenannten Schieferkohlen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „warmzeitlich
[1] Duden online „warmzeitlich

Quellen:

  1. Jürgen Ehlers → WP: Das Eiszeitalter. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2011, ISBN 978-3-8274-2326-9, Seite 35, DNB 1002533570 (Zitiert nach Google Books, abgerufen am 5. September 2017).