vordergründig

vordergründig (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
vordergründig
Alle weiteren Formen: Flexion:vordergründig

Worttrennung:

vor·der·grün·dig, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈfɔʁdɐˌɡʁʏndɪç], [ˈfɔʁdɐˌɡʁʏndɪk]
Hörbeispiele:   vordergründig (Info),   vordergründig (Info)

Bedeutungen:

[1] ohne tieferen Sinn, leicht durchschaubar, eine tiefgreifendere Bedeutung verbergend

Synonyme:

[1] oberflächlich

Gegenwörter:

[1] hintergründig

Beispiele:

[1] „Schüler brauchen ein Dauerklima der Ermutigung, und das ist weit mehr als vordergründige Freundlichkeit oder das Lob im Erfolgsfall.“[1]
[1] „Auch der professionelle Grenzgänger hat in der Regel Ambitionen, die als vordergründiges Reizstreben nicht begreifbar sind: Er sucht nach einer Intensivierung seines Lebens.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „vordergründig
[1] Duden online „vordergründig
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalvordergruendig
[1] The Free Dictionary „vordergründig

Quellen:

  1. Michael Felten: Auf die Lehrer kommt es an. Was guten Schulunterricht auszeichnet. In: sueddeutsche.de. 21. Dezember 2011, ISSN 0174-4917, Seite 2 (URL, abgerufen am 29. Februar 2012).
  2. Siegbert A. Warwitz: Sinnsuche im Wagnis. Leben in wachsenden Ringen. Erklärungsmodelle für grenzüberschreitendes Verhalten.. Schneider, Baltmannsweiler 2016, ISBN 978-3-8340-1620-1, Seite 167.