verzetteln (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich verzettele
verzettle
du verzettelst
er, sie, es verzettelt
Präteritum ich verzettelte
Konjunktiv II ich verzettelte
Imperativ Singular verzettel!
verzettele!
Plural verzettelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
verzettelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:verzetteln

Worttrennung:

ver·zet·teln, Präteritum: ver·zet·tel·te, Partizip II: ver·zet·telt

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈt͡sɛtl̩n]
Hörbeispiele:   verzetteln (Info)
Reime: -ɛtl̩n

Bedeutungen:

[1] reflexiv: sich nicht auf die wichtigen Aspekte konzentrieren; zu sehr mit Nebensächlichem beschäftigt sein

Beispiele:

[1] Er hatte sich verzettelt und musste die Idee wieder verwerfen.
[1] Und da liegt das Problem: Google ist groß, kompliziert und verzettelt sich immer häufiger mit zum Teil skurrilen Initiativen. (www.sueddeutsche.de)

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] sich bei/mit etwas [zum Beispiel einer Aufgabe / einer Vorschrift] verzetteln

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verzetteln
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalverzetteln
[1] The Free Dictionary „verzetteln

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: verletzten, Verletzten