Hauptmenü öffnen

vara om sig och kring sig (Schwedisch)Bearbeiten

RedewendungBearbeiten

Worttrennung:

va·ra om sig och kring sig

Aussprache:

IPA: [`vɑːra ˈɔmː ˈsɛ̝j ˌɔ ˈkrɪŋː ˈsɛ̝j]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] ständig versuchen, kleine Vorteile zu ergattern[1]; vara om sig: auf seinen Vorteil bedacht sein[2]; auf eine knauserige Art und Weise seinen eigenen Interessen dienen[3]; eigennützig und berechnend sein; wörtlich: „um sich und um sich herum sein“

Herkunft:

Es gibt beide Teilausdrücke für sich „vara kring sig“ bedeutet geizig zu sein[3], und „vara om sig“ beschreibt mit tadelndem Unterton das Wahren der eigenen finanziellen Interessen.[4] In Dahlins Wörterbuch von 1850 bedeutet „vara om sig“ noch fleißig sein und wird auf eine Verdrehung des deutschen Wortes „emsig“ zurückgeführt.[5] Den kombinierten Ausdruck vara om sig och kring sig gibt es auch in einer längeren Version als Sprichwort: „Man skall vara om sig och kring sig, så att man får någonting i sig och på sig.“ Frei übersetzt: Man soll zusehen, dass man zu etwas kommt, damit man was in den Bauch kriegt und was auf den Leib.[3]

Beispiele:

[1] Leta upp och lära känna de människor eller grupper som i sin tur gillar att bevaka, nätverka, knyta kontakter och ”vara om sig och kring sig” på just ditt område.[6]
Such die Menschen oder Gruppen und lerne sie kennen, die ihrerseits Spaß daran haben, auf genau dein Arbeitsfeld ein Auge zu haben, in Netzwerken zu arbeiten, Kontakte zu knüpfen und die ganz allgemein zusehen, sich Vorteile zu ergattern.
[1] En egenskap som duktiga gode män besitter är att de är om sig och kring sig. Du är som god man skyldig att alltid handla på det sätt som bäst gagnar din huvudman.[7]
Wer erfolgreich als bestellter Pfleger arbeitet, schafft es, ständig auch die kleinsten Vorteile zu ergattern. Als Pfleger sind Sie verpflichtet, jederzeit so zu agieren, dass die fürsorgebedürftige Person den größtmöglichen Nutzen davon hat.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Schwedischer Wikipedia-Artikel „Lista över svenska idiomatiska uttryck

Quellen:

  1. Übersetzung aus Norstedt (Herausgeber): Norstedts svenska ordbok. 1. Auflage. Språkdata och Norstedts Akademiska Förlag, 2003, ISBN 91-7227-407-7 "kring", Seite 590
  2. Carl Auerbach: Svensk-tysk ordbok (Schwedisch-deutsches Wörterbuch). 3. Auflage. Norstedts, Stockholm 1920 (1529 Seiten, digitalisiert), om Seite 869
  3. 3,0 3,1 3,2 Übersetzung aus Svenska Akademiens Ordbok „kring
  4. Übersetzung aus Svenska Akademiens Ordbok „om
  5. Übersetzung aus Anders Fredrik Dalin: Ordbok öfver svenska språket. A.F. Dalin, Stockholm 1850–1853 (digitalisiert), „om“.
  6. Metrojobb, gelesen 06/2012
  7. Västerås Stad, gelesen 06/2012