vara flitig som ett bi

vara flitig som ett bi (Schwedisch)Bearbeiten

RedewendungBearbeiten

 
[1] flitig som ett bi

Worttrennung:

va·ra fli·tig som ett bi

Aussprache:

IPA: [`vɑːra `fliːtɪ ˈsɔmː ˈɛ̝tː ˈbiː]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] dazu neigen, ständig beschäftigt zu sein, normalerweise mit einer sinnvollen Absicht dahinter[1]; fleißig wie eine Biene[2][3]; wörtlich: „fleißig wie eine Biene“

Herkunft:

Das Adjektiv flitig → sv bedeutet fleißig, emsig, und bi → sv ist die Biene.[4] Flitig som ett bi ist eine von vielen Redewendungen, die als Vergleich aufgebaut sind und eine Handlung oder Eigenschaft mit einem Tier verknüpfen. Im Svenska Akademiens Ordbok wird auf das deutsche Substantiv „Bienenfleiß“ hingewiesen.[3] Dies wird bei Grimm wiederum mit einer lateinischen Formulierung erläutert: „labor, assiduitas ut apium“.[5] Zu deutsch: „Arbeit, Ausdauer, wie die der Bienen“.

Sinnverwandte Wörter:

[1] vara flitig som en myra, vara flitig som en bäver

Beispiele:

[1] Jag måste säga att idag har jag varit flitig som ett bi.
Ich muss sagen, dass ich heute fleißig wie eine Biene war.
Ich muss sagen, dass ich heute wirklich tüchtig war und viel geschafft habe.
[1] Nu ska jag vara flitig som ett bi och plugga på inför morgondagens tenta.
Vor der Prüfung morgen muss ich mich heute wirklich reinhängen und büffeln.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Ordbruket, gelesen 09/2012
[1] Schwedischer Wikipedia-Artikel „Lista över uttryck med djur
[1] Schwedischer Wikipedia-Artikel „Lista över svenska liknelser
[1] Schwedischer Wikipedia-Artikel „Liknelse

Quellen:

  1. Übersetzung aus Norstedt (Herausgeber): Norstedts svenska ordbok. 1. Auflage. Språkdata och Norstedts Akademiska Förlag, 2003, ISBN 91-7227-407-7 „flitig“, Seite 277
  2. Hans Schottmann, Rikke Petersson: Wörterbuch der schwedischen Phraseologie in Sachgruppen. LIT Verlag, Münster 2004, ISBN 3-8258-7957-7, Seite 54
  3. 3,0 3,1 Übersetzung aus Svenska Akademiens Ordbok „bi
  4. Norstedt (Herausgeber): Norstedts stora tyska ordbok. 1. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, 2008, ISBN 978-91-7227-486-0 „flitig“, Seite 133, „bi“, Seite 50
  5. Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Bienenfleiß