unverhofft (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
unverhofft unverhoffter am unverhofftesten
Alle weiteren Formen: Flexion:unverhofft

Worttrennung:

un·ver·hofft, Komparativ: un·ver·hoff·ter, Superlativ: am un·ver·hoff·tes·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʊnfɛɐ̯ˌhɔft]
Hörbeispiele:   unverhofft (Info)

Bedeutungen:

[1] nicht erwartbar, nicht erwartet, aber nicht ganz unerwünscht

Sinnverwandte Wörter:

[1] unerwartet, unerhofft, plötzlich

Beispiele:

[1] Unverhofft kam Regen auf.
[1] „Also beschlossen wir, uns ebenfalls nicht lumpen zu lassen, gaben am Abend alles, was wir hatten, und bekamen am Ende unverhofft starken Applaus.“[1]

Sprichwörter:

unverhofft kommt oft

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „unverhofft
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalunverhofft
[1] The Free Dictionary „unverhofft
[1] Duden online „unverhofft

Quellen:

  1. Jan Josef Liefers: Soundtrack meiner Kindheit. Rowohlt, Reinbek 2011, ISBN 978-3-499-62592-3, Seite 280.