unterversorgen

unterversorgen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich
du
er, sie, es unterversorgt
Präteritum er, sie, es
Konjunktiv II er, sie, es
Imperativ Singular
Plural
Perfekt Partizip II Hilfsverb
unterversorgt haben
Keine weiteren Formen

Anmerkung zur Flexion:

Dieses Verb wird im heutigen allgemeinen Sprachgebrauch nicht in der 1. und 2. Person Singular oder Plural verwendet. Der Duden gibt auch keine Vergangenheitsformen an, allerding den Infinitiv mit zu als unterzuversorgen.[1]

Worttrennung:

un·ter·ver·sor·gen, Präteritum: —, Partizip II: un·ter·ver·sorgt

Aussprache:

IPA: [ˈʊntɐfɛɐ̯ˌzɔʁɡn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] meist als Partizip: mit weniger ausstatten, als jemand oder etwas benötigt

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb versorgen mit dem Derivatem unter-

Sinnverwandte Wörter:

[1] kurzhalten, vernachlässigen

Gegenwörter:

[1] überversorgen, verwöhnen

Beispiele:

[1] „Kein Wunder –das Hirn ist aktuell mit Blut noch etwas unterversorgt.“[2]
[1] „Dieses unterversorgende Verhalten kann dazu führen, dass elementare Bedürfnisse des Kindes nach emotionaler Zuwendung, (materieller) Versorgung und kognitiver Anregung nicht erfüllt werden.“[3]
[1] „Satzverkürzungen oder - abbrüche sowie Einschübe und Nachträge sind Mittel, das Gespräch nicht versanden zu lassen, den Hörer weder informativ über- noch unterzuversorgen.“[4]

Wortbildungen:

Unterversorgung, unterversorgt

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „unterversorgen
[1] Duden online „unterversorgen

Quellen: