unterversichern

unterversichern (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich
du
er, sie, es
Präteritum ich
Konjunktiv II ich
Imperativ Singular
Plural
Perfekt Partizip II Hilfsverb
unterversichert haben
Keine weiteren Formen

Anmerkung:

Das Verb unterversichern wird nur als Infinitiv und Partizip verwendet, es bildet den erweiterten Infinitiv wie ein trennbares Verb: unterzuversichern.[1] Es kann zwar in allen Personen auftreten, aber nur in zusammengesetzten Zeiten.

Worttrennung:

un·ter·ver·si·chern, Präteritum: —, Partizip II: un·ter·ver·si·chert

Aussprache:

IPA: [ˈʊntɐfɛɐ̯ˌzɪçɐn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] eine Versicherung abschließen, die sich auf einen niedrigeren als den wahren Wert bezieht

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb versichern mit dem Derivatem unter-

Sinnverwandte Wörter:

[1] überversichern

Beispiele:

[1] „Ich rede von der Schiffsladung, die der Depp unterversichert hat, um Geld zu sparen.“[2]
[1] „Alles schien in gemächlichem Fortgange, wenn auch nicht gerade dynamischem Fortschritt begriffen, als Ende 1908 ein Brand die Tribüne vollständig zerstörte. Es stellte sich heraus, daß der sparsame Verein sie unterversichert hatte.“[3]
[1] Es ist riskant, sein Eigentum unterzuversichern.
[1] Unterversicherung bezieht er sich auf den Wert einer versicherten Sache. Ist dieser höher, als die Versicherungssumme, so ist der Versicherungsnehmer unterversichert.

Wortbildungen:

Unterversicherung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „unterversichern
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „unterversichern
[1] Duden online „unterversichern

Quellen: