ungünstig (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
ungünstig ungünstiger am ungünstigsten
Alle weiteren Formen: Flexion:ungünstig

Worttrennung:

un·güns·tig, Komparativ: un·güns·ti·ger, Superlativ: am un·güns·tigs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʊnˌɡʏnstɪç], [ˈʊnˌɡʏnstɪk]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] mit Nachteilen verbunden

Gegenwörter:

[1] günstig

Unterbegriffe:

[1] verkehrsungünstig

Beispiele:

[1] „Unfälle sind keine Zufälle, wie so manche Zeitungsnotiz verharmlosend wahrhaben möchte. Unfälle entstehen stets im Zusammenlaufen mehrerer Kausallinien, im Schnittpunkt einer Reihe ungünstiger Umstände und Fehlverhaltensweisen.“[1]
[1] Das ist eine ungünstige Einbausituation.
[1] Die Gelegenheit ist ungünstig.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ungünstig
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalungünstig
[1] The Free Dictionary „ungünstig
[1] Duden online „ungünstig
[1] wissen.de – Wörterbuch „ungünstig

Quellen:

  1. Siegbert A. Warwitz: Verkehrserziehung vom Kinde aus. Wahrnehmen–Spielen–Denken–Handeln. 6. Auflage. Schneider Verlag, Baltmannsweiler 2009, ISBN 978-3-8340-0563-2, Seite 15.