trupul (Färöisch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Kasus Singular Plural
Stark Schwach Stark Schwach
Nominativ m trupul trupli truplir truplu
Akkusativ truplan trupla truplar
Dativ truplum truplum
(Genitiv) (trupuls) (trupla)
Nominativ f trupul trupla truplar
Akkusativ trupla truplu
Dativ truplari truplum
(Genitiv) (truplar) (trupla)
Nominativ n trupult trupla trupul
Akkusativ
Dativ truplum truplum
(Genitiv) (trupuls) (trupla)
Anm.: Die Genitivform wird heute – außer in Redewendungen – nicht mehr verwendet und ist nur der Vollständigkeit halber aufgeführt.

Worttrennung:

Aussprache:

IPA: [ˈtɹuːpʊl]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] schwierig, problematisch, kompliziert

Herkunft:

Das färöische Adjektiv stammt von englisch trouble „Problem, Schwierigkeit“ und wurde bereits vor 1800 entlehnt. Die weitere Etymologie ist altfranzösisch trubler; vulgärlateinisch *turbulare, spätlateinisch turbidare „schwierig machen, trüben“. [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] torførur

Beispiele:

[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] trupul spurningur - schwierige Frage

Wortbildungen:

trupulleiki, trupulsligur

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Ulf Timmermann (Herausgeber): Føroyskt-týsk orðabók. 1. Auflage. Orðabókagrunnurin, Tórshavn 2013, ISBN 978-99918-802-5-9, Seite 860.