Hauptmenü öffnen

ta notis om (Schwedisch)Bearbeiten

RedewendungBearbeiten

Nebenformen:

inte ta någon notis om

Worttrennung:

ta no·tis om

Aussprache:

IPA: [ˈtɑː nʊˈtiːs ˈɔmː]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] sich um etwas kümmern[1][2]; von etwas oder jemandem Notiz nehmen[3][4]; jemanden oder etwas berücksichtigen[5]; für etwas Interesse zeigen und sich darum bemühen[6]; inte ta notis om något: von etwas keine Notiz nehmen[7]

Herkunft:

Notis → sv“ ist eine „Notiz“, zunächst im Sinne einer kurzen Nachricht oder auch eines Zeitungsartikels[7], dann aber auch im Sinn von Kenntnis und Wissen[8], wie es zum Beispiel in der Kombination „Notiz nehmen“ mit der Bedeutung „bemerken“ vorkommt. So neutral wird notis im Schwedischen heutzutage seltener benutzt, es zielt meist mehr auf das aktive Sich kümmern ab und kommt vor allen Dingen in der Verneinung vor: inte ta notis om någon eller något (von jemandem oder etwas keine Notiz nehmen, es ignorieren).[6]

Beispiele:

[1] Vad vi hoppas är att politikerna ska ta notis om det vi gör och ta ansvar för det som de en gång byggt upp.[9]
Was wir hoffen, ist, dass die Politiker das berücksichtigen, was wir tun, und dass sie die Verantwortung für das übernehmen, was sie einst aufgebaut haben.
[1] Hararna verkar inte ta notis om den, de vet vilka rovfåglar som kan ha ”Jösse” på matsedeln.[10]
Die Hasen scheinen von ihm keine Notiz zu nehmen, sie wissen, welche Raubvögel ”Hoppelhäschen” auf der Speisekarte haben.

ÜbersetzungenBearbeiten

Quellen:

  1. Übersetzung aus Anna Hallström, Urban Östberg: Svår svenska, Idiom och slang i urval. Stockholm, 1998, Seite 34
  2. Übersetzung aus Norstedt (Herausgeber): Norstedts svenska ordbok. 1. Auflage. Språkdata och Norstedts Akademiska Förlag, 2003, ISBN 91-7227-407-7 "notis", Seite 758
  3. Hans Schottmann, Rikke Petersson: Wörterbuch der schwedischen Phraseologie in Sachgruppen. LIT Verlag, Münster 2004, ISBN 3-8258-7957-7, Seite 70
  4. Carl Auerbach: Svensk-tysk ordbok (Schwedisch-deutsches Wörterbuch). 3. Auflage. Norstedts, Stockholm 1920 (1529 Seiten, digitalisiert), notis, Seite 840
  5. Svenska Akademien (Herausgeber): Svenska Akademiens ordlista över svenska språket. (SAOL). 13. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, Stockholm 2006, ISBN 91-7227-419-0 (notis om&grad=M ta notis om) "notis", Seite 620, Netzausgabe
  6. 6,0 6,1 Übersetzung aus Svenska Akademiens Ordbok „notis
  7. 7,0 7,1 Norstedt (Herausgeber): Norstedts stora tyska ordbok. 1. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, 2008, ISBN 978-91-7227-486-0 "notis", Seite 381
  8. Übersetzung aus Anders Fredrik Dalin: Ordbok öfver svenska språket. A.F. Dalin, Stockholm 1850–1853 (digitalisiert), „notis“.
  9. Sundsvalls Tidning, gelesen 10/2012
  10. Blogg,, gelesen 10/2012