summa summarum

summa summarum (Deutsch)Bearbeiten

RedewendungBearbeiten

Worttrennung:

sum·ma sum·ma·rum

Aussprache:

IPA: [ˈzʊma zʊˈmaːʁʊm]
Hörbeispiele:   summa summarum (Info)
Reime: -aːʁʊm

Bedeutungen:

[1] alles in allem, insgesamt

Herkunft:

abgeleitet von dem lateinischen Substantiv summa „die Summe, das Ganze“ und dessen Genitiv Plural summarum, also wörtlich: Die Summe der Summen

Synonyme:

[1] alles in allem, insgesamt, unter dem Strich

Beispiele:

[1] Die Kosten für das Auto in dieser Ausstattung betragen summa summarum 30000 €.
[1] Die Überlegungen ergeben summa summarum, dass wir uns für x entscheiden sollten.
[1] „Denk dir die paar Computerchip-Fabriken weg — in denen summa summarum auch bloß ein paar tausend Leute beschäftigt sind — woraus besteht die amerikanische Wirtschaft dann heute noch?“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „summa summarum
[1] Duden online „summa_summarum
[1] Redensarten-Index „summa summarum

Quellen:

  1. Andreas Eschbach: Ausgebrannt. 1. Auflage. Lübbe, Bergisch Gladbach 2007, ISBN 978-3-7857-2274-9, Seite 550.